Behandlung

Zu Beginn einer Behandlung mittels Osteopathie erfolgen ein ausführliches Anamnesegespräch sowie die manuelle Untersuchung des Patienten. Damit verschafft sich der Osteopath einen Gesamteindruck und kann ein individuelles Behandlungskonzept erstellen.
Der erste Termin dauert ca. 60 Minuten, die darauf folgenden Behandlungen nehmen 30 - 45 Minuten in Anspruch. Die folgenden Termine sind von Patient zu Patient unterschiedlich und individuell zu vereinbaren.

Zu meinen Schwerpunkten gehören die osteopathische Behandlung für Säuglinge, Kleinkinder sowie Erwachsene.

 

Therapiegrundlagen der Osteopathie
Die Osteopathie bedient sich der 4 Hauptsysteme des Körpers, diese werden untersucht, um eine mögliche Dysbalance aufzuspüren:

  1. das Parietale System: Knochen, Muskeln und Gelenke werden auf Blockaden bzw. Bewegungseinschränkungen untersucht, mit sanften Techniken gelöst.

  2. Das Viszerale System: beinhaltet alle Organe mit ihren dazugehörigen Strukturen wie Gefäße, Nerven und Bändern.

  3. Das Craniosacrale System: Bezieht sich auf die Behandlung des Schädels mit seiner Verbindung zum Kreuzbein, dem Rückenmark und des Nervensystems.

  4. Das Myofasziale System: Befasst sich mit den bindegewebigen Umhüllungen der Muskulatur, der Organe und dem Lymphsystem.

 

Kosten für die Osteoptahie - Behandlung
Privat Versicherte bekommen in der Regel die Kosten für die Osteopathie - Behandlung erstattet. Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten. Bitte informieren Sie sich bei ihrer Krankenkasse.